ALLEZ LES BLEUS 🇨🇵🇨🇵🇨🇵 FSV U11 WIRD VIZE-WELTMEISTER

Am vergangenen Wochenende reiste unsere U11 an die Küste, um in Rostock an der Mini-WM teilzunehmen. Dort vertrat man die Farben Frankreichs.
 
Los ging es für die Jungs von Marcel Fischer und Basti Schenk am Freitagmittag in Rehberge mit dem Ziel Jugendherberge Warnemünde. Vor dem Abendessen im Ostseestadion vom FC Hansa Rostock, blieb bei traumhaften Wetter noch Zeit für einen Strandbesuch. Um 19.30 Uhr begann dann im Stadion die Eröffnungszeremonie, die keiner so schnell vergessen wird. Wie die Profis fühlend, mit leuchtenden Augen liefen neben unserer Bernauer "Èquipe Tricolore" weitere 142 Mannschaften von U8 bis U15 ein. Und es sollte noch aufregender werden, denn noch am selben Abend durften die Jungs ihr Eröffnungsspiel auf dem heiligen Rasen des Ostseestadions bestreiten. Man traf auf Kamerun, das von der SG Blau Weiß Beelitz vertreten wurde. Spielbeginn war um 21 Uhr, und der aufregende Tag steckte in Kopf und Beinen der Spieler, und so lag man schnell 0-2 zurück, aber mit Moral und Leidenschaft drehte Frankreich die Partie. 4-3, Sieg Nummer 1 war perfekt.
 
Am Samstagmittag um 13 Uhr ging es auf der Anlage des Rostocker FC weiter mit dem Spiel gegen die USA, aka VfB Einheit zu Pankow. Dank der späten Anstosszeit hatte man vormittags Zeit, um bei der Hitze an den Strand zu gehen. Volleyball, ein Bad im kühlen Nass (gern auch in Klamotten), der Tag wurde ausgiebig genossen. Zu ausgiebig leider, denn das Spiel gegen die USA sollte dann mit 2-5 verloren gehen. Somit war Frankreich auf die Schützenhilfe der USA angewiesen, die im letzten Gruppenspiel gegen Kamerun nicht verlieren durften. Trotz zwischenzeitlicher Führung der "Unbezähmbaren Löwen", konnten unsere Jungs am Ende jubeln, denn die USA drehte das Spiel noch.
 
Nächster Stop: Achtelfinale! Dort wartete die Ukraine, und kein Verein hätte deren Farben besser vertreten können, als BLAU GELB Berlin. Kurz vorm Spiel gab es einen erlösenden Regenschauer, und es kühlte angenehm ab. Basti und Marcel fanden motivierende Worte in der Ansprache vorm Spiel, schon beim Aufwärmen war zu spüren, dass die Jungs heiß auf das Spiel waren. Und so zeigte man ein sehr gutes Spiel, begeisterte mit tollen Spielzügen, am Ende hieß es verdient 5-2.
 
Im Viertelfinale am Abend um 19 Uhr wartete erneut die USA. Zeit für die Revanche, und die "Bleus" waren jetzt richtig im Flow und nicht zu stoppen. Ehe der Gegner wusste, wie ihm geschieht, war er bereits mit 3-0 vom Platz gefegt worden. HALBFINALE!!!
 
Der Samstag klang aus im Ostseestadion beim Abendessen, dann ging es zurück in die Jugendherberge nach Warnemünde, wo übrigens die Jungs Blick aufs Meer und die Trainer nur den Ausblick auf den Innenhof hatten. Die Jungs waren geschafft, und so kehrte zeitig Ruhe ein. Den Trainern blieb sogar noch Zeit, um im Waschsalon die Trikots zu waschen, um diese wieder weiß zu bekommen.
 
Sonntagmorgen, 7 Uhr: Koffer packen, Frühstück! Man sah erholte und tatendurstige Spieler am Frühstückstisch, die Jungs waren top motiviert für das um 11 Uhr beginnende Halbfinale gegen keinen geringeren als den Hamburger SV, der als Spanien antrat ! Und man legte los wie die Feuerwehr, führte früh 1-0 und ließ dem ein sehr starkes Spiel und drei weitere Tore folgen. Sage und schreibe 4-0.... und es hieß nun...
"FIIIIINAAAAALEEEEE... OOOOOOHOOOOO"
 
Im Endspiel traf man auf den SC Alstertal-Langenhorn, das ja bekanntlich nicht im Norden Hamburgs liegt sondern in MEXIKO!
Wieder kamen unsere "Franzosen" gut ins Spiel, es gelang sogar der Führungstreffer. Doch dann mussten die Jungs dem tollen Halbfinale Tribut zollen, dieses hatte Kraft gekostet und Spuren hinterlassen. Die Kräfte und die Konzentration schwanden, und am Ende unterlag man mit 1-3. Was folgte waren Freudentränen und Gänsehaut bei der Siegerehrung. Zurecht waren Mannschaft, Trainer und Fans stolz, denn wer hätte vorher gedacht, dass Bernau, ääähhh Frankreich, VIZE-WELTMEISTER werden würde.
Jungs, eine ganz tolle Nummer!
 
Für Marcel war es leider das letzte Turnier mit dem FSV. Er wird sich zukünftig, mit der frisch erworbenen B-Lizenz in der Tasche, im Großfeld weiterentwickeln. Wir wünschen Dir dabei alles Gute, viel Erfolg und sagen an dieser Stelle "DANKE" für Dein Engagement für die Mannschaft und den Verein in den vergangenen Jahren. Übrigens steht Dir Blau-Weiß irgendwie besser als Grün-Weiß. 😉
U11 Roststock

Fussballschule *Fundacíon Real Madrid Clinics* beim FSV Bernau

fsv real clinic 2022

 

Hallo Sportsfreunde!

Es ist uns gelungen, die *Fundacíon Real Madrid Clinics* zu uns zu holen!

Die *Fundación Real Madrid Clinic* ist vom *15.08.2022* bis zum *19.08.2022* zu Gast beim *FSV Bernau*.

Wir haben gleich ein *exklusives Angebot* für euch! Bei unserer *„Early-Bird-Aktion“* erhalten die Teilnehmer bei einer Buchung im Rahmen einer 5-Tages-Clinic automatisch *30 EUR-Rabatt.* Das Angebot gilt für die ersten *30 Teilnehmer* und maximal bis zum *31.07.2022*.

Wir freuen uns über viele Teilnehmer! Mehr Details findet ihr hier:

https://frmclinics.com/fsv-bernau-2022

*¡Hala Madrid!* Viele Grüße

Erster Neuzugang für die „Zweete“ – Philipp Welke wechselt zum FSV Bernau II

Mit Philipp Welke können wir unseren ersten Neuzugang verkünden. Nach einer ausgezeichneten Rückrunde wollen wir uns Qualitativ und in der Breite verstärken, so Co-Trainer Thomas Mayer.
 
Mit seinen 22 Jahren passt Philipp perfekt in unser Profil. Bereits bei anfänglichen Gesprächen hat man gemerkt, dass Philipp wieder richtig Bock auf Fußball hat. Nach unserem Treffen auf unserem Platz war er sichtlich beeindruckt von der traumhaften Anlage. „Wow, das sind ja Profibedingungen“, so Philipp. Dann ging alles ganz schnell und jetzt ist er einer FSV-er, freut sich Thomas Mayer.
 
Philipp Welke:
Phillip Welke kommt aus der Jugend des Weißensee FC und spielte zuletzt „nur“ noch in der Freizeit Fußball. Der Linksfuß fühlt sich auf der Außenbahn am wohlsten, kann aber auch variabel im Sturm eingesetzt werden. Über seine Ziele macht er kein Geheimnis. Er will wieder richtig fit werden und sich auch für die Erste empfehlen.
 
Viel Erfolg Philipp!!
 

Kai überragt bei spektakulärem Auswärtssieg der U19!

Bei strahlendem Sonnenschein und drückender Hitze reiste unsere A-Jugend am Sonntag in Kleinmachnow zum Auswärtsspiel gegen RSV Eintracht 1949 II an. Nur 3 Punkte trennten die beiden Mannschaften und bei Sieg unserer Jungs wäre der Sprung auf die Tabellenspitze möglich.

Das Spiel beginnt direkt feurig: viele Torannäherungen und bereits in der 6. Minute fiel der Führungstreffer für RSV Eintracht nach zu kurz geratenem Pass von Mo. Unsere Männer rappeln sich jedoch auf und nach Eckball trifft Leon in der 14. Minute zum Ausgleich per Volley. In der 24. Minute macht Mo seinen Fehler beim Gegentor wieder gut, indem er nach starkem Umschaltspiel der Heimmannschaft, den Ball von der Linie kratzt. Das Spiel setzt sich mit Bernauer Dominanz und viel Ballbesitz fort und in der 38. Minute wird die Mannschaft für das gute Pressing belohnt als Jannik einen riskanten Rückpass abfängt und eiskalt ins Tor einschiebt. Kurz vor der Pause steht er erneut im Mittelpunkt, da er nach starkem Steckpass von Kai alleine aufs Tor zuläuft und vom Torwart zu Fall gebracht wird. Den darauffolgenden Elfmeter verwandelt Kai kaltschnäuzig mit einem platzierten Schuss ins untere linke Eck und markiert damit den Pausenstand von 1:3.

Die zweite Hälfte verläuft größtenteils unsortiert und mit einigen Torchancen beider Seiten, sowie zwei aberkannte Abseitstore von Joris und Lauri. In der 69. Minute verkürzt der Flügelspieler von RSV Eintracht nach Abpraller auf 2:3 was dem Spiel nochmal Feuer verleiht und die Motivation der Gastgeber deutlich erhöht. In der 83. Minute schnürt dann der gegnerische Flügelspieler seinen Dreierpack als er nach starkem Steckpass den Ausgleich erzielt. Nun ist es ein Spiel mit offenem Visier beider Mannschaften, denn keiner will ein Unentschieden mit nach Hause nehmen. In der 90. Minute kürt Kai sich zum Matchwinner, indem er nach Ecke von Joris per Direktabnahme zum 3:4 Endstand trifft. Er krönt damit seine sowohl offensiv als auch defensiv herausragende Leistung und schnürt seinen Doppelpack.

Am Ende stehen unsere Jungs mit den gewonnenen 3 Punkten an der Tabellenspitze, welche es nächste Woche Samstag gegen SG Groß Gaglow zu verteidigen gilt!

 
u19 20220619 1
 
u19 20220619 2

Herren Brandenburgliga 30. Spieltag

FSV Bernau – SV Frankonia Wernsdorf 1919 1:0 (1:0)

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar, man musste gewinnen um dann auf Schützenhilfe zu hoffen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen gab es kaum nennenswerte Höhepunkte in der ersten Hälfte, bis auf die 44. Minute. Einen Eckball der Bernauer wurde von Wernsdorf abgewehrt, der Ball gelangte zu Philipp Pönisch, dieser zog einfach mal von 18m ab und drin war er. So ging es mit der Führung in die Pause.

Nach Wiederbeginn hatten die Gäste mehr Ballbesitz, konnten diesen aber nicht für sich nutzen. So brachte der Gastgeber die Führung über die Zeit.

Leider reichten die drei Punkte nicht mehr aus, die unmittelbaren Konkurrenten gewannen auch ihre Spiele und so kommt es, dass der FSV Bernau nach fünf Jahren Brandenburgliga den Gang in die Landesliga antreten muss.

Nun wird Trainer Tassilo Bahn mit seinem Team einen Neuanfang in die Wege leiten müssen. Am 18. Juli ist dann Trainingsbeginn.

 

herren 30.spieltag