Starke Leistung unserer U19 bei Hinrundenabschluss!

Am frostigen und windigen Samstagmittag (02.04.2022) traf unsere A-Jugend auf Falkensee-Finkenkrug, eine Mannschaft mit der sie in dieser Saison im Pokal schon schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Doch es wirkte so als hätten unsere Jungs aus der 0:3 Pleite im Oktober gelernt, denn sie kamen mit viel Energie ins Spiel und liefen den Gegner hoch an. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase behauptete Leon den Ball im Mittelfeld und schickte Lori mit einem langen Ball auf die Reise, welcher das Laufduell gewann und den Ball aus spitzem Winkel unter starkem Gegnerdruck sehenswert im kurzen Eck einschweißte. Der Jubel bei den etwa 100 Zuschauern war groß, währte allerdings nur bis zur 23. Minute, da nach einem Fehlpass in der Abwehr unserer Jungs, der Stürmer des Gastes den Ausgleich erzielen konnte. Kurz vor der Pause kam der Gast noch nach starkem Solo des Flügelspielers aus sehr kurzer Distanz zum Abschluss, welchen Bruno allerdings meisterhaft parieren konnte. Mit diesem 1:1 ging es dann auch in die Pause.

Aus der Kabine kamen die Gastgeber erneut mit viel Energie und durch das hohe Anlaufen konnte Leon in der 49. in der gegnerischen Hälfte einen Fehlpass der Falkenseer Abwehrspieler abfangen und nach starkem Sprint ins linke untere Eck einschieben. In der Folge ging das Spiel mit Bernauer Dominanz weiter, was sich dann in der 60. Minute bestätigte, als Leon nach starkem Zuspiel von Kai erneut den Torwart überwinden konnte und das 3:1 machte. In der 73. machte Lori dann nach starkem Ball von Bernd den Deckel drauf, indem er erneut sehenswert einschob. In der 82. äußerte sich dann leider nochmal die Schwäche unserer Jungs bei Standarts, da es erneut zu einem Gegentor nach Ecke kam. Trotzdem markiert dieses Spiel einen schönen Hinrundenabschluss auf den unsere Jungs stolz sein können. Die kommenden Wochen gelten der Vorbereitung auf die Rückrundenspiele, die vorraussichtlich erst ab Ende April stattfinden werden.

 

20220402 a 1

 

20220402 a 2

SCHMERZHAFTE NIEDERLAGE FÜR UNSERE B Junioren in der Regionalliga

SV Empor Berlin - FSV Bernau 4-2 (2-0)

Unsere Regionalliga Mannschaft war am Sonntagmittag (27.03.22) im Prenzlauer Berg zu Gast beim Tabellennachbarn SV Empor. Die Saison ist auf der Zielgeraden, inklusive diesem sind nur noch vier Spiele in der Regionalliga zu gehen für die blau-weißen Jungs. Aufgrund der engen Tabellensituation ist man trotz der wirklich tollen Saison bisher noch nicht frei von Abstiegssorgen. Dementsprechend waren heute drei Punkte das erklärte Ziel. Die Gastgeber verlegten das Spiel kurzfristig vom Kunstrasenplatz ins kleine Stadion an der Cantianstraße, und dieser Schachzug sollte sich auszahlen.

Bernau verschlief leider die erste Halbzeit fast komplett, man stand in der Defensive sehr tief, auch weil sich das Trainerteam der enormen Schnelligkeit der Empor-Spitzen bewusst war. Auf dem riesigen Platz gab es dadurch zu große Lücken zwischen den Mannschaftsteilen, so dass man nicht in das oft so erfolgreiche Umschaltspiel fand. Zweimal war Bernau dann auch noch unaufmerksam in der Deckung, was Empor zu vermeidbaren Treffern nutzen konnte. Nach der Pause dann ein völlig anderes Bild. Die Jungs in blau und weiß machten Druck, störten früher, kamen ins Pressing. Aus einer solchen Situation heraus resultierte ein Freistoß am Strafraumeck, und es war Lauri, der in bester Torjägermanier abstaubte (51.) Drei Minuten später konnte Felix sogar ausgleichen. Die Jungs blieben dran, Matti wurde kurz vorm Abschluss noch geblockt, und im Gegenzug kam dann der Genickbrecher. Ein hoher, weiter Ball der schlecht verteidigt wurde, ein Stoßen gegen unseren Verteidiger, das der Schiedsrichter leider anders wahrgenommen hat, und schon führte wieder Empor (58.) Den Doppelschlag machten die Gastgeber in Minute 60 perfekt, als nach einem Freistoß von außen der Berliner Spieler in der Mitte unbedrängt hoch steigt und einköpfen konnte. Damit war der Stecker gezogen, Bernau fand keinen Weg mehr zurück ins Spiel. In der Schlussminute verhinderte Henne mit einem gehaltenen Elfmeter eine noch höhere Niederlage verhindern. Kommende Woche sind die Jungs spielfrei.

 

20220327 b1 1

 

20220327 b1 2

Guter Start, schwache 2. Hälfte unserer U19

Bei schönem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen trafen am Sonntag, 20.03.2022, mit unserer A-Jugend und dem SG Bornim zwei direkte Konkurrenten aus der Brandenburgliga aufeinander. Nach Anpfiff lief der Ball viel in den Reihen beider Mannschaften, allerdings ohne jeweils wirklich Gefahr auszustrahlen. Erst in der 9. Minute kam es über die rechte Seite des Gastes zu einer Hereingabe, die der Bornimer Stürmer allerdings dank einer starken Parade von Bruno nicht im Tor unterbringen konnte. In der Folge wurde die Heimmannschaft stärker und in der 24. kam es dann zu einem Durchbruch durch Lori auf der rechten Außenbahn, wessen Pass Kai an der Strafraumgrenze erreichte woraufhin Kais Abschluss vom Arm eines Gegenspielers geblockt wurde. Folglich entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter, welchen Kai sauber rechts ins Tor einschob. Mit dieser 1:0 Führung ging es dann in die Pause.
 
Der Gast kam nach der Pause mit viel Energie aus der Kabine und erhöhte den Druck. In der 52. kam es dann zu einer Ecke für Bornim, welche scharf an den 2. Pfosten geschlagen kam, wo Bernd den Ball unglücklich ins eigene Tor legte. Kurz nach diesem Ausgleich waren die Blau-Weißen weit vorne drauf und nach einem Ballgewinn durch Pressing auf einen Bornimer Verteidiger konnte Lori den Torwart umkurven und den Ball aus spitzem Winkel im Tor unterbringen. Nun war der Gast allerdings wie entfesselt und die Fehler bei unserer U19 häuften sich. Nach Ballverlust von Bernd in der 64. weit in der eigenen Hälfte legte der Bornimer den Ball nach außen, wo sein Mitspieler den Ball per Direktabnahme unter der Latte einschweißte. Nach diesem erneuten Ausgleich brach das Bernauer Spiel komplett zusammen und nur 3 Minuten später, in der 67. kam es dann zu einem direkten Freistoßtor aus knapp 20 Metern. Anstatt jedoch nach vorne zu spielen zeigten sich unsere Jungs fehlerbehaftet und unpräzise, wodurch Bornim in der 79. und 87. noch 2 Tore nachlegen konnte.
 
Mit dieser 2:5 Heimniederlage kann man auf gar keinen Fall zufrieden sein und die Mannschaft wird die nächsten 2 Wochen bis zum Heimspiel gegen Falkensee-Finkenkrug am 2. April nutzen, um an sich zu arbeiten und sich optimal vorzubereiten.
 
fsv a jgd 20220320

PUNKTETEILUNG UNTER FLUTLICHT

Herren Brandenburgliga: Freitag, 18.03.2022

SV Falkensee-Finkenkrug - FSV Bernau 1-1

Zum Freitagabendspiel reisten die Hussitenstädter nach Falkensee. Ziel waren ganz klar drei Punkte, um Falkensee tief mit in den Abstiegsstrudel reinziehen zu können. Und so waren die blau-weißen auf dem Kartoffelacker an der Leistikowstraße die engagierte, überlegene Mannschaft, ohne jedoch die letzte Torgefahr zu versprühen. Die Gastgeber verlegten sich aufs Kontern, zumeist über den pfeilschnellen Denis Ok, der von Paul nur auf Kosten einer gelben Karte gestoppt werden konnte (30.), die später noch Folgen haben sollte. Eben jener Ok war es dann auch, der in Minute 34 aus dem absoluten NICHTS mit dem einzigen Falkenseer Torschuss die, auch aus Sicht der Falkenseer Zuschauer, unverdiente Führung erzielen konnte.

Nach dem Wechsel gingen die Jungs von Tasse Bahn noch mehr Risiko, waren weiterhin die bessere Mannschaft. Und nun führte der Dauerdruck aufs FF-Tor auch zu Torchancen und letztlich zum Elfmeter, den Arafa eiskalt verwandelte.

In der Folge versuchten die Bernauer Jungs sich für den enormen Aufwand und die drückende Überlegenheit zu belohnen, aber leider gelang das nicht. Vielmehr musste man in den letzten Minuten noch zwei Platzverweise schlucken. Paul's zweite gelbe Karte, beide absolut berechtigt, bedeutete in der Summe Gelb-Rot, und dann traf Jonas beim Versuch einen Ball in die Tiefe zu erlaufen unglücklich den Torwart der Falkenseer. Der macht dann natürlich eine ganze Menge aus der kleinen Berührung, und der Schiedsrichter zeigt glatt Rot. Vielleicht hätte es der gut leitende Schiedsrichter mit ein wenig Fingerspitzengefühl und Blick zur Uhr (90.+1) auch bei Gelb belassen können.

Letztlich verschenkt der FSV zwei Punkte. "Da war viel mehr drin für Eure Mannschaft" bekamen die FSV-Anhänger auf dem Weg zum Auto von den Zuschauern aus Falkensee zu hören. Zurecht! Auf die gute Leistung und den Kampfgeist kann man aufbauen, und die nächsten Aufgaben mutig angehen.

Zum nächsten Spiel erwarten wir am 02.04. um 15.00 Uhr die "Doppel-Dörfler" aus Petershagen-Eggersdorf in Rehberge, am 09.04. geht es in die Gasse nach Altlüdersdorf.

fsv vs finkenkrug 1

fsv vs finkenkrug 2

Herausragende Teamleistung unserer U19!

Bei perfektem Fußballwetter mit angenehmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein reiste unsere A-Jugend am Sonntag (13.03.2022) zum Auswärtsspiel nach Oranienburg an. Auf dem Papier eine schwierige Partie für unsere Jungs, da OFC vor dem Spiel auf dem 4. Platz der Brandenburgliga standen, wovon im Spiel allerdings wenig zu merken war.
 
Die teilweise durch Krankheit dezimierten Blau-Weißen spielten von Beginn an trotz hohen Pressings der Heimmannschaft gut auf und wurden nach einem Fehlpass des gegnerischen Mittelfeldspielers genau zwischen die beiden Innenverteidiger, welchen Leon nach starkem Sprint erlaufen und eiskalt im Tor unterbringen konnte auch bereits in der 9. Minute belohnt. Es folgte eine ausgeglichene Phase des Spiels, in der es Halbchancen auf beiden Seiten gab, bis es in der 42. Minute zu einer Umschaltmöglichkeit durch einen Ballgewinn von Louis kam. Kai schickt Passi mit einem langen Ball auf der linken Außenbahn auf die Reise, welcher diesen dann scharf in Richtung 5er befördert, wo Jannik nur noch einschieben muss. Es ging mit einer verdienten 0:2 Führung in die Pause, nach welcher das Spiel ruhig mit deutlicher Bernauer Dominanz weiterging. In der 75. kam es dann nach einigem Durcheinander im Oranienburger Strafraum zu einem Pfostenschuss von Leon, woraufhin Kai dessen Abpraller kühl einschob. In der 88. legte Lori mit einer flachen Hereingabe von rechts, Jannik das 0:4 auf, welcher den Ball
nach kurzem Stochern einschob. Dieser Sieg bedeutet wichtige 3 Punkte für unsere U19 und markiert eine motivierte und herausragende Teamleistung, die Lust auf mehr macht.
 
Am Sonntag, den 27.03.2022, um 11:00 steht das nächste wichtige Spiel gegen den direkten Konkurrenten SG Bornim an, auf welches es sich in der kommenden Trainingswoche vorzubereiten .