• !!!ACHTUNG!!! Weihnachtsfeier in der Stadthalle

    !!!ACHTUNG!!! Weihnachtsfeier in der Stadthalle

    Hallo Liebe Sportfreunde,

    auf Grund von technischen Problemen müssen wir unsere Weihnachtsfeier in die Stadthalle verlegen.

    weiterlesen
  • Heimspiele 09.12.2017 gegen TuS Sachsenhausen I/II

    Heimspiele 09.12.2017 gegen TuS Sachsenhausen I/II

    Hallo Liebe Sportfreunde,

    letzes Wochenende gewann die 1. Männermannschaft durch 2 Tore von Kim Schwager mit 2:1 in Falkensee.

    Durch Diesen Erfolg klettern wir auf Platz 3 der Brandenburgliga und bauen unsere grandiose Auswärtsbillanz weiter aus.

    weiterlesen
  • Weihnachtsfeier

    Weihnachtsfeier

    Genießt mit uns zusammen den Abschluss eines erfolgreichen Jahres.

    weiterlesen
  • Ergebnisse bis 26.11.2017

    Ergebnisse bis 26.11.2017

    Hallo Liebe Sportfreunde,

    der FSV Bernau 1. Männer bleibt Auswärts das Maß aller Dinge in der Brandenburgliga. Durch den 4:1 Erfolg beim RSV Waltersdorf 1909 könnten wir unsere hervorragende Auswärtsbillanz weiter ausbauen. Die Tore schossen Philip Januschowski (43. min) Ümit Ejder (49. min , 51. min) und Kim Schwager (90. min). Durch diesen Sieg klettern wir auf Platz 4 der Brandenburgliga.

    Für den Bericht der D-Jugend sowie die nächsten Ansetzungen bitte auf den Beitrag klicken.

    weiterlesen
  • Home
  • Ergebnisse bis 26.11.2017

Ergebnisse bis 26.11.2017

Hallo Liebe Sportfreunde,

der FSV Bernau 1. Männer bleibt Auswärts das Maß aller Dinge in der Brandenburgliga. Durch den 4:1 Erfolg beim RSV Waltersdorf 1909 könnten wir unsere hervorragende Auswärtsbillanz weiter ausbauen. Die Tore schossen Philip Januschowski (43. min) Ümit Ejder (49. min , 51. min) und Kim Schwager (90. min). Durch diesen Sieg klettern wir auf Platz 4 der Brandenburgliga.

Für den Bericht der D-Jugend sowie die nächsten Ansetzungen bitte auf den Beitrag klicken.

 

D Junioren Landesliga 
Spieltag 8

FC Strausberg - FSV Bernau 3-3 (2-2)

Remis in Strausberg 
Von Fischen, Fussball und wenig Fair Play 

Das letzte Spiel vor der Winterpause hatte es nochmal in sich. Es ging zum FC Strausberg, und man hoffte das es dort anders abläuft, als im vergangenen Jahr. Das Wetter war unterirdisch, es regnete in Strömen. Entsprechend kampfbetont verlief die Partie. Die Strausberger, lediglich 7. in der Tabelle, machten von Beginn an Druck, und versuchten Ihre körperlichen Vorteile als U13 Team gegen unsere U12 vehement in die Waagschale zu werfen. Nach einigen guten Möglichkeiten für die Gastgeber kamen die Jungs in blau und weiß immer besser ins Spiel, und nach schöner Kombination erzielte Ryan die Führung. Im Anschluss daran hatte der FSV 3-4 "hundertprozentige", liess diese aber ungenutzt. Zwei Unkonzentriertheiten in der Defensive halfen Strausberg dann zurück ins Spiel, und plötzlich stand es 2-1. Doch Sekunden vor dem Halbzeitpfiff wehrte ein Strausberger Abwehrspieler den Ball deutlich mit der Hand im Strafraum ab, Mattis verwandelte den berechtigten 9m zum verdienten 2-2 Pausenstand.

Nach dem Wechsel waren die Hussitenstädter sofort hellwach, und kamen durch Janco im Anschluss an eine Ecke zur 3-2 Führung. Doch fast im Gegenzug hiess es bereits wieder 3-3. 

Es wurde nun immer hitziger und giftiger auf und vor allem aber neben dem Platz. Seit dem Strafstoß-Pfiff war der Schiedsrichter Ziel diverser Verbalattacken des Strausberger Trainer-Duos. Quasi jeder Pfiff, jede Aktion wurde "kommentiert". Es gipfelte in einer lautstarken Beleidigung ("DU FISCH") des Schiedsrichters durch den Co-Trainer vom FCS. Als dieser daraufhin des Platzes verwiesen wurde, kam es sogar zu Handgreiflichkeiten gegen den SR.

Die harte Gangart der Strausberger führte zu zwei verletzten FSV-Spielern, letztlich endete das Spiel gerecht 3-3.

Noch im Kabinengang zeigte sich der Co-Trainer nicht ansatzweise einsichtig, vielmehr warf er dem SR vorsätzlichen Betrug durch Verpfeifen vor. Von der Wortwahl gegenüber den Bernauer Gästen ("Jetzt hau endlich ab, verpiss Dich von hier") mal ganz zu schweigen.

Liebe Strausberger, wir möchten Euch dringend raten, Euer Verhalten zeitnah zu überdenken. Ihr seid Vorbilder für Eure Kinder. Euer Verhalten führt aber zu Unsportlichkeit, wie man sehen konnte, als Eure Kids nach einem SR-Ball jegliche Form von FAIR Play mit Füssen traten und den Ball nicht wie es sich gehört zum FSV zurück spielten. Und zum Stein des Anstosses....wenn der Abwehrspieler den Ball im Strafraum quasi fängt, dann ist das nunmal Handspiel. Das heute, gepaart mit der Aggressivität hinterher im Kabinentrakt....uns fehlen die Worte hierfür.

Ein Sonderlob geht an Schiedsrichter Moritz Rothe, der in einem ob der äußeren Umstände aber auch ob der körperlichen Unterschiede nicht einfach zu leitendem Spiel eine sehr gute und souveräne Leistung gezeigt hat. Auch im Kabinentrakt danach....sehr souveränes Auftreten. Respekt!

Die junge FSV Truppe bleibt dadurch auf Platz 3 ! Tolle Leistung Jungs!

 

FSV Bernau e.V.

Geschäftsstelle
c/o Jens Herklotz (01633928006)
Johann-F.-A.-Borsig-Straße 3
16321 Bernau bei Berlin

Folge uns

Produziert von der COMPULAN GmbH