• Hallensaison der C-Junioren erfolgreich beendet

    Hallensaison der C-Junioren erfolgreich beendet

    Nach drei Turnierteilnahmen standen ein Dritter und zweimal der Erste Platz zu Buche. Nachdem das erste Turnier in Bad Freienwalde noch etwas holprig ablief, steigerte man sich von Turnier zu Turnier. So beendeten die Jungs
    weiterlesen
  • Testspiel gegen SC Oberhavel Velten

    Testspiel gegen SC Oberhavel Velten

    Unsere 1. Männer gewinnen das Testspiel gegen SC Oberhavel Velten (Landesliga Nord) mit 8:1(4:0)

    weiterlesen
  • Neue Termine für das Fußballcamp

    Neue Termine für das Fußballcamp

    Die neuen Termine für das Fußballcamp stehen fest.

    Die Anmeldung für die Fußballcamps mit dem 1. FC Union Berlin findet ihr unter folgenden Links:

    weiterlesen
  • Kooperation mit dem 1.FC Union Berlin

    Kooperation mit dem 1.FC Union Berlin

    Die Nachwuchsabteilung des 1. FC Union Berlin und der FSV Bernau gehen im Rahmen des Kooperationsnetzwerkes Fußballkooperative Berlin eine neue Partnerschaft ein. Die Vereinbarung wurde in der vergangenen Woche unterzeichnet und wertet die bisherige Zusammenarbeit auf.  

    Markus Heim, Leiter der Sportbeziehungen, sieht den Mehrwert für beide Vereine auch in einem engen Austausch sowie weiteren Maßnahmen in der Sportförderung. "Wir freuen uns auf den regelmäßigen Wissens- und Erfahrungsaustausch mit den Trainern und Fachexperten auf beiden Seiten."

    Dirk Dittrich, Nachwuchsleiter des FSV Bernau, freut sich auf eine Aufwertung im Nachwuchsbereich.

    „Es macht mich stolz, mit dem 1.FC Union Berlin ein kompetentes Nachwuchsleistungszentrum als Partner zu begrüßen

    weiterlesen
  • Home
  • FSV kämpft sich in die zweite Runde

FSV kämpft sich in die zweite Runde

Am vergangenen Wochenende stand die zweite Runde des AOK Landespokals Brandenburg an. Der FSV Bernau reiste dazu in die Landeshauptstadt zum Landesklassevertreter Fortuna Babelsberg. Einen ersten Achtungserfolg setzten die Babelsberger bereits in der ersten Runde, als sie deutlich den Brandenburgligisten FC Eisenhüttenstadt aus dem Wettbewerb warfen.

Dass es kein Spaziergang wird, wusste der Bernauer Trainer bereits nach der Pokalauslosung. 127 Zuschauer wollten sich die Partie unter der Leitung von Florian Lukawski vor Ort anschauen. 001 040917Bereits nach Anpfiff war den Zuschauern klar, wer das Spiel bestimmte. Die Hausherren setzten sich in der 11. Minute durch Georg Müller mit 1-0 in Führung. Nicht ganz unverdient, wie der Babelsberger Trainer nach Abpfiff später meinte, spielten die Potsdamer ihr Spiel. Beflügelt von dem Tor zauberte Georg Müller und prüfte in der 17. Minute gleich zweifach den Bernauer Schlussmann Mohammed Hussein. Die nächste größte Chance entstand wieder auf Seiten der Babelsberger. Daniel Ziemann verpasste per eine Hereingabe (28.) sowie kurz vor der Pause (41.) die nächsten Chancen, um für die Fortuna zu erhöhen. Sehenswertes bei den Bernauern konnten wir nur kurz vor Schluss durch Philip Januschowski (45.) der per Flachschuss aus der zweiten Reihe erkennen. Da durften sicher passende Worte in der Halbzeitansprache vom Bernauer Trainer Christian Städing gefallen sein. Nach Wiederanpfiff nahmen die Bernauer Spieler den Kampf an. Die erste große Chance in der zweiten Hälfte führte dann zum Ausgleich. Nach einer Ecke verwandelte Kim Schwager (54.) die Hereingabe zum 1-1 Ausgleich. Nach dem Ausgleich lief es für die Bernauer. Den Gewaltschuss vom Babelsberger Dennis Weber (69.) parierte der Bernauer Schlussmann Mohammed Hussein und hielt damit den Brandenburgligisten weiter im Spiel. Der Trainer reagierte und ließ in der 59. Minute Karam Al Maliji f002 040917ür Philip Januschowski sowie Mamadou Oury Sylla für Richard Bergmann in der 66. Minute aus Feld. Ein Wechsel der sich später bezahlt machte. Georg Machut brachte eine Ecke passgenau von links auf den freistehenden Mamadou Oury Sylla, der einfach abzog und den Ball (70.) über die Abwehrreihe von Fortuna Babelsberg hievte. Der Babelsberger Schlussmann Janek Leon Albrecht war bei dem Treffer machtlos. Bernau führte mit 1-2. Mit einer Glanzparade (82.) hielt Mohammed Hussein kurz vor Abpfiff die Bernauer Führung weiter fest. Fast mit dem Schlusspfiff zeigte der Offizielle dem Potsdamer Florian Bitzka die Ampelkarte. Wenige Sekunden später pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Bernau gewinnt und steht damit im Achtelfinale. Nach Schlusspfiff meinte der Bernauer Trainer, „Wir haben eindeutig die erste Hälfte verschlafen und den Kampf nicht angenommen. Es war sehr pomadig, was wir da ablieferten. In der zweiten Hälfte zeigten wir endlich Fußball. Dass Fortuna das Spiel macht, war mir bereits vor Anpfiff klar, da sie 6 brandenburligaerfahrene Spieler im Kader haben. Ich freue mich für Oury, dass er nach der Einwechslung sein erstes Pflichtspieltor für den Verein erzielte.“ Auf die Frage, welchen Gegner sich das Trainerteam für die nächste Runde wünscht, äußerte der Coach „Ein Derby wäre schon was Feines.“

Alle Tore und Highlights zum Spiel gibt es auf fupa.tv (Bild dazu einfach anklicken)
fupatv

Statistik
2. Runde AOK Landespokal 2017/2018, 02.09.2017, 15:00 Uhr

Fortuna Babelsberg
Albrecht – Leiche, Kautz, Müller, Schwabe, Neuschäfer-Rube (77. Zimmermann), Weber, Beckmann, Bitzka, Ziemann (77. Schmidt), Plaue

FSV Bernau
Hussein – Toepfer, Bergmann (66. Sylla), Heidrich, Coric, Ejder, Schwager (85. Mahnke), Bemmann, Machut, Canalis Wandel, Januschowski (58. Al Maliji)

Tore
1-0 Müller (11.), 1-1 Schwager (54.), 1-2 Sylla (70.)

FSV Bernau e.V.

Geschäftsstelle
c/o Jens Herklotz (01633928006)
Johann-F.-A.-Borsig-Straße 3
16321 Bernau bei Berlin

Folge uns