• Hallensaison der C-Junioren erfolgreich beendet

    Hallensaison der C-Junioren erfolgreich beendet

    Nach drei Turnierteilnahmen standen ein Dritter und zweimal der Erste Platz zu Buche. Nachdem das erste Turnier in Bad Freienwalde noch etwas holprig ablief, steigerte man sich von Turnier zu Turnier. So beendeten die Jungs
    weiterlesen
  • Testspiel gegen SC Oberhavel Velten

    Testspiel gegen SC Oberhavel Velten

    Unsere 1. Männer gewinnen das Testspiel gegen SC Oberhavel Velten (Landesliga Nord) mit 8:1(4:0)

    weiterlesen
  • Neue Termine für das Fußballcamp

    Neue Termine für das Fußballcamp

    Die neuen Termine für das Fußballcamp stehen fest.

    Die Anmeldung für die Fußballcamps mit dem 1. FC Union Berlin findet ihr unter folgenden Links:

    weiterlesen
  • Kooperation mit dem 1.FC Union Berlin

    Kooperation mit dem 1.FC Union Berlin

    Die Nachwuchsabteilung des 1. FC Union Berlin und der FSV Bernau gehen im Rahmen des Kooperationsnetzwerkes Fußballkooperative Berlin eine neue Partnerschaft ein. Die Vereinbarung wurde in der vergangenen Woche unterzeichnet und wertet die bisherige Zusammenarbeit auf.  

    Markus Heim, Leiter der Sportbeziehungen, sieht den Mehrwert für beide Vereine auch in einem engen Austausch sowie weiteren Maßnahmen in der Sportförderung. "Wir freuen uns auf den regelmäßigen Wissens- und Erfahrungsaustausch mit den Trainern und Fachexperten auf beiden Seiten."

    Dirk Dittrich, Nachwuchsleiter des FSV Bernau, freut sich auf eine Aufwertung im Nachwuchsbereich.

    „Es macht mich stolz, mit dem 1.FC Union Berlin ein kompetentes Nachwuchsleistungszentrum als Partner zu begrüßen

    weiterlesen
  • Home
  • "Schönes Los" - Stimmen zur Pokalauslosung AOK Landespokal

"Schönes Los" - Stimmen zur Pokalauslosung AOK Landespokal

Nachdem die Mannschaft um Trainer Christian Städing die erste Runde im Landespokal souverän meisterte, warteten heute die Verantwortlichen ab 11:00 Uhr gespannt auf die Auslosung der zweiten Runde des AOK Landespokals.

Im Lostopf waren neben den Vertretern der Regionalliga auch viele namhafte Vereine aus der Ober- und Verbandsliga. Losfee Cem Efe, ehemaliger Trainer von Babelsberg 03, hatte dabei für den FSV Bernau ein glückliches Händchen. Der FSV Bernau bekommt es mit dem Landesklassevertreter aus der Landeshauptstadt, Fortuna Babelsberg, zu tun. Der Babelsberger Verein setzte bereits in der ersten Runde ein Achtungszeichen, indem sie den Brandenburgligisten aus Eisenhüttenstadt klar mit 3-0 ausschalteten.

Viele vom FSV Bernau freuten sich natürlich nach dem Los. Aber auch einige Vereinsverantwortliche hoben den Finger, um die Euphorie vorzeitig ein wenig zu bremsen. Wir hörten uns beim FSV um und fingen dabei einige Stimmen ein:

Christian Städing (Trainer Brandenburgliga-Mannschaft) holten wir unmittelbar nach der Auslosung ans Telefon. Er brachte dabei zum Ausdruck, “Mit dem Los sind wir sportlich gesehen sehr nah an unser Ziel, die dritte Runde zu erreichen dran. Wir unterschätzen Babelsberg nicht, da sie einen Brandenburgligisten bereits in der ersten Runde raus warfen. Natürlich sind wir Favorit, gehen die Sache aber mit Respekt an. Zu Beginn der Saison hofften wir im Pokal auf ein Ortsderby gegen Einheit Bernau. Leider hat sich die Hoffnung mit dem Ausscheiden der TSG zerschlagen.“

Bodo Scheffler (Co-Trainer Brandenburgliga-Mannschaft) meinte nach der Auslosung, „Babelsberg ist ein machbares Los. Aber zunächst müssen wir erst einmal andere Aufgaben meistern. Am Samstag steht das Spiel gegen Lübben an. Wir werden konzentriert auf die nächste Pokalrunde hinarbeiten. Das Ziel, die dritte Runde im Landespokal, ist damit in greifbare Nähe gerückt.“

Ümit Ejder (dreifacher Torschütze in der ersten Pokalrunde) zeigte sich erfreut. „Das ist natürlich ein Losglück für uns. Es wird trotzdem nicht einfach. Das Spiel macht man nicht einfach nebenbei im Vorbeigehen, schließlich haben die Babelsberger Eisenhüttenstadt klar mit 3-0 geschlagen. Schade ist natürlich, dass Einheit Bernau nicht mehr im Pokal ist. Auf ein Ortsderby im Landespokal hätten wir uns richtig gefreut.“

Marco Ritzki (Vorstand Vertrieb & Vermarktung) fand die passenden Worte, „Mit dem Los steht uns alles offen, die nächste Runde zu erreichen. Leicht wird solch Spiel nie. Dass die Landesklassevertreter in der Saison bereits sehr stark sind, zeigte uns eben die Fortuna und die Wittenberger, die gnadenlos gegen höherklassige Vereine triumphierten. Die Paarung Anfang September spielen wir auswärts in der Landeshauptstadt. Für die Bernauer Fans gibt es dafür ein kleines Leckerbissen, denn wir übertragen live via Ticker und Fupa.tv vom Fußballgeschehen.“

Das Spiel für die zweite Pokalrunde ist für den 2. September vorgesehen. 

FSV Bernau e.V.

Geschäftsstelle
c/o Jens Herklotz (01633928006)
Johann-F.-A.-Borsig-Straße 3
16321 Bernau bei Berlin

Folge uns